© Elnur / www.fotolia.de
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung
IDEALversicherung

Theater Hof


Kulmbacher Str. 5
95030 Hof
Tel.: 09281 70 70 0
Homepage

Der Untergang des Hauses Usher

Philip Glass
Theater Hof
<p style="text-align: justify;">
	An einem sagenumwobenen, gespenstischen See liegt der Familienstammsitz der Familie Usher. Aus diesem See sollen sich Dämonen erheben, die jeden, der zu lange auf den See schaut, in diesen hinabziehen. Und gleichzeitig zieht sich auch noch ein gewaltiger Riss durch das Gemäuer des Hauses Usher… Aufgrund eines dringlichen Briefs von Roderick Usher reitet sein Jugendfreund William zu dessen Anwesen. Kurz darauf verstirbt Rodericks Zwillingsschwester Madeline. Sie wird im Keller aufgebahrt und begraben. Während einer Sturmnacht einige Tage später wird dem entsetzten William klar, dass Roderick seine Schwester lebendig begraben haben muss. Plötzlich steht Madeline blutüberströmt in der Tür und wirft sich sterbend auf den Bruder, der vor Schreck ebenfalls stirbt. Panisch flieht William und sieht, wie der Riss im Gemäuer immer weiter auseinanderklafft und das Haus Usher schließlich im See versinkt...<br />
	Edgar Allan Poe verbrachte in seiner Jugend einige Jahre in Schottland und England. Die Welt des Adels mit seinen Traditionen machte 1839 einen gewaltigen Eindruck auf den US-Amerikaner. Philip Glass gilt als einer der wichtigsten amerikanischen Komponisten der Gegenwart. Der berühmte Regisseur Peter Sellars sagte über Glass: „Bei ihm ist es ein bisschen wie bei einer Zugfahrt. Wenn Sie aus dem Fenster sehen, scheint sich nichts zu verändern. Doch wenn Sie genau hinsehen, bemerken Sie, dass sich die Landschaft sehr wohl verändert – langsam, fast unmerklich.“</p>

An einem sagenumwobenen, gespenstischen See liegt der Familienstammsitz der Familie Usher. Aus diesem See sollen sich Dämonen erheben, die jeden, der zu lange auf den See schaut, in diesen hinabziehen. Und gleichzeitig zieht sich auch noch ein gewaltiger Riss durch das Gemäuer des Hauses Usher… Aufgrund eines dringlichen Briefs von Roderick Usher reitet sein Jugendfreund William zu dessen Anwesen. Kurz darauf verstirbt Rodericks Zwillingsschwester Madeline. Sie wird im Keller aufgebahrt und begraben. Während einer Sturmnacht einige Tage später wird dem entsetzten William klar, dass Roderick seine Schwester lebendig begraben haben muss. Plötzlich steht Madeline blutüberströmt in der Tür und wirft sich sterbend auf den Bruder, der vor Schreck ebenfalls stirbt. Panisch flieht William und sieht, wie der Riss im Gemäuer immer weiter auseinanderklafft und das Haus Usher schließlich im See versinkt...
Edgar Allan Poe verbrachte in seiner Jugend einige Jahre in Schottland und England. Die Welt des Adels mit seinen Traditionen machte 1839 einen gewaltigen Eindruck auf den US-Amerikaner. Philip Glass gilt als einer der wichtigsten amerikanischen Komponisten der Gegenwart. Der berühmte Regisseur Peter Sellars sagte über Glass: „Bei ihm ist es ein bisschen wie bei einer Zugfahrt. Wenn Sie aus dem Fenster sehen, scheint sich nichts zu verändern. Doch wenn Sie genau hinsehen, bemerken Sie, dass sich die Landschaft sehr wohl verändert – langsam, fast unmerklich.“


Video anzeigen
Inhalt


An einem sagenumwobenen, gespenstischen See liegt der Familienstammsitz der Familie Usher. Aus diesem See sollen sich Dämonen erheben, die jeden, der zu lange auf den See schaut, in diesen hinabziehen. Und gleichzeitig zieht sich auch noch ein gewaltiger Riss durch das Gemäuer des Hauses Usher… Aufgrund eines dringlichen Briefs von Roderick Usher reitet sein Jugendfreund William zu dessen Anwesen. Kurz darauf verstirbt Rodericks Zwillingsschwester Madeline. Sie wird im Keller aufgebahrt und begraben. Während einer Sturmnacht einige Tage später wird dem entsetzten William klar, dass Roderick seine Schwester lebendig begraben haben muss. Plötzlich steht Madeline blutüberströmt in der Tür und wirft sich sterbend auf den Bruder, der vor Schreck ebenfalls stirbt. Panisch flieht William und sieht, wie der Riss im Gemäuer immer weiter auseinanderklafft und das Haus Usher schließlich im See versinkt...

Edgar Allan Poe verbrachte in seiner Jugend einige Jahre in Schottland und England. Die Welt des Adels mit seinen Traditionen machte 1839 einen gewaltigen Eindruck auf den US-Amerikaner. Philip Glass gilt als einer der wichtigsten amerikanischen Komponisten der Gegenwart. Der berühmte Regisseur Peter Sellars sagte über Glass: „Bei ihm ist es ein bisschen wie bei einer Zugfahrt. Wenn Sie aus dem Fenster sehen, scheint sich nichts zu verändern. Doch wenn Sie genau hinsehen, bemerken Sie, dass sich die Landschaft sehr wohl verändert – langsam, fast unmerklich.“


Besetzung
Oper nach der Novelle von Edgar Allan Poe

Musikalische Leitung Arn Goerke
Inszenierung Kay Neumann
Bühne und Kostüme Günter Hellweg