Opernhaus Dortmund, Foto: Anneke Wardenbach, Stadt Dortmund
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung
IDEALversicherung

Theater Dortmund

Foto: Sascha Rutzen
Foto: Sascha Rutzen
Foto: Sascha Rutzen
Foto: Sascha Rutzen

Theaterkarree 1-3
44137 Dortmund
Tel.: 0231 50 27 222
Homepage

Spielplan

Industriegebietskinder

Anne Lepper
Kinder u. Jugendtheater
<p style="text-align: justify;">
	Dortmund, Halle, Berlin: Drei Städte - drei ehemalige Wirtschaftszentren:<br />
	Phönix Dortmund-Hörde, der Chemiebezirk Halle und Berlin-Oberschöneweide.<br />
	Große Arbeitgeber haben das Leben in diesen Städten geprägt, ebenso die Biografien ihrer Einwohner, aber sie existieren nicht mehr. Verblieben sind die Menschen, die Werktätigen, heute Rentner. Sie leben noch zu großen Teilen an den Stätten ihres Wirkens und erzählen ihren Enkeln von früher. Was haben die Enkel davon? Welche Arbeitswelt, welche Perspektiven warten auf die Jugendlichen? Welche Träume sind mit diesen Orten verbunden?<br />
	Drei Theater (KJT Dortmund, Theater Strahl Berlin, Neues Theater Halle) begeben sich in einem groß angelegten Projekt in drei Phasen auf Spurensuche.<br />
	Das KJT wird mit Schülern und Studenten im Stadtteil Hörde recherchieren. Jugendliche aus Halle, Berlin und Dortmund treffen sich zu einem mehrtägigen Camp in Berlin, bei dem die Ergebnisse der Recherchephasen vorgestellt werden. Danach begeben sich die Theater in Phase 2: die Stückentwicklung, um ab Januar 2015 in Phase 3 zu treten und mit den Proben für die Produktionen zu beginnen. Es entstehen auf Grund der Gegebenheiten an den jeweiligen Häusern ganz unterschiedliche Stücke und Inszenierungen. Für die Stückentwicklung in Dortmund ist es gelungen, die Autoren Anne Lepper und Klaus Steffen zu gewinnen. Sie werden ihr Stück auf der Basis der Recherchen der Schüler und Studenten entwickeln.<br />
	Drei sich unterscheidende Projekte sollen zum Leben erweckt werden. Alle drei Inszenierungen werden an einem Ort zu sehen sein, alle Jugendlichen kommen noch einmal zusammen.</p>

Dortmund, Halle, Berlin: Drei Städte - drei ehemalige Wirtschaftszentren:
Phönix Dortmund-Hörde, der Chemiebezirk Halle und Berlin-Oberschöneweide.
Große Arbeitgeber haben das Leben in diesen Städten geprägt, ebenso die Biografien ihrer Einwohner, aber sie existieren nicht mehr. Verblieben sind die Menschen, die Werktätigen, heute Rentner. Sie leben noch zu großen Teilen an den Stätten ihres Wirkens und erzählen ihren Enkeln von früher. Was haben die Enkel davon? Welche Arbeitswelt, welche Perspektiven warten auf die Jugendlichen? Welche Träume sind mit diesen Orten verbunden?
Drei Theater (KJT Dortmund, Theater Strahl Berlin, Neues Theater Halle) begeben sich in einem groß angelegten Projekt in drei Phasen auf Spurensuche.
Das KJT wird mit Schülern und Studenten im Stadtteil Hörde recherchieren. Jugendliche aus Halle, Berlin und Dortmund treffen sich zu einem mehrtägigen Camp in Berlin, bei dem die Ergebnisse der Recherchephasen vorgestellt werden. Danach begeben sich die Theater in Phase 2: die Stückentwicklung, um ab Januar 2015 in Phase 3 zu treten und mit den Proben für die Produktionen zu beginnen. Es entstehen auf Grund der Gegebenheiten an den jeweiligen Häusern ganz unterschiedliche Stücke und Inszenierungen. Für die Stückentwicklung in Dortmund ist es gelungen, die Autoren Anne Lepper und Klaus Steffen zu gewinnen. Sie werden ihr Stück auf der Basis der Recherchen der Schüler und Studenten entwickeln.
Drei sich unterscheidende Projekte sollen zum Leben erweckt werden. Alle drei Inszenierungen werden an einem Ort zu sehen sein, alle Jugendlichen kommen noch einmal zusammen.


Video anzeigen
Inhalt


Dortmund, Halle, Berlin: Drei Städte - drei ehemalige Wirtschaftszentren:

Phönix Dortmund-Hörde, der Chemiebezirk Halle und Berlin-Oberschöneweide.

Große Arbeitgeber haben das Leben in diesen Städten geprägt, ebenso die Biografien ihrer Einwohner, aber sie existieren nicht mehr. Verblieben sind die Menschen, die Werktätigen, heute Rentner. Sie leben noch zu großen Teilen an den Stätten ihres Wirkens und erzählen ihren Enkeln von früher. Was haben die Enkel davon? Welche Arbeitswelt, welche Perspektiven warten auf die Jugendlichen? Welche Träume sind mit diesen Orten verbunden?

Drei Theater (KJT Dortmund, Theater Strahl Berlin, Neues Theater Halle) begeben sich in einem groß angelegten Projekt in drei Phasen auf Spurensuche.

Das KJT wird mit Schülern und Studenten im Stadtteil Hörde recherchieren. Jugendliche aus Halle, Berlin und Dortmund treffen sich zu einem mehrtägigen Camp in Berlin, bei dem die Ergebnisse der Recherchephasen vorgestellt werden. Danach begeben sich die Theater in Phase 2: die Stückentwicklung, um ab Januar 2015 in Phase 3 zu treten und mit den Proben für die Produktionen zu beginnen. Es entstehen auf Grund der Gegebenheiten an den jeweiligen Häusern ganz unterschiedliche Stücke und Inszenierungen. Für die Stückentwicklung in Dortmund ist es gelungen, die Autoren Anne Lepper und Klaus Steffen zu gewinnen. Sie werden ihr Stück auf der Basis der Recherchen der Schüler und Studenten entwickeln.

Drei sich unterscheidende Projekte sollen zum Leben erweckt werden. Alle drei Inszenierungen werden an einem Ort zu sehen sein, alle Jugendlichen kommen noch einmal zusammen.


Besetzung
ab 14 Jahren
Regie: Andreas Gruhn