Theater an der Parkaue, Foto: Gerd Engelsmann
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung
IDEALversicherung

Theater an der Parkaue

Foto: Gerd Engelsmann
Foto: Gerd Engelsmann

Parkaue 29
10367 Berlin
Tel.: 030 55 77 52 0
Homepage

Spielplan

Der Pfad der Orangenschale

Nachum Gutman
Theater an der Parkaue
<p style="text-align: justify;">
	In einem Land am östlichen Mittelmeer entsteht zwischen Platanen, Käfern und Sandhügeln in der Wüste eine Stadt. Gleichzeitig tobt der Erste Weltkrieg zwischen dem Osmanischen Reich und England. Die jüdischstämmige Bevölkerung gerät zwischen die Fronten. Damit der 15-jährige Nachum nicht in den Krieg eingezogen wird, schickt ihn seine Großmutter fort. Auf seinem Weg trifft Nachum einen Jungen ohne Namen, der eine wichtige Mission hat: Er folgt dem Pfad der Orangenschalen mit dem Auftrag, eine Tasche mit wichtigen Dokumenten und Geld aus einem Haus ind er Stadt zu holen. Mit großer List und viel Glück überstehen sie Bombenhagel und Kanonendonner und erreichen das Haus, das inzwischen das Hauptquartier der Britischen Armee ist. Dann verunglückt auch noch der Junge und Nachum muss die Mission allein vollenden. Zum Glück hat er viele Freunde und gemeinsam hecken sie einen Plan aus.<br />
	Nachum Gutman (1898 - 1980) war Maler, Illustrator und Schriftsteller. In seiner Heimatstadt Tel Aviv ist ihm und seinem Schaffen ein eigenes Museum gewidmet. Das 1958 erschienene Kinderbuch "Der Pfad der Orangenschalen" zählt zu den beliebtesten und bekanntesten Kinderbüchern Israels.<br />
	Der Regisseur Hannan Ishay, 1983 in Israel geboren, hat am Max Reinhart Seminar in Wien Regie studiert. Er inszenierte bereits für die "Wiener Festwochen" und das Studio Theater Stuttgart. "Der Pfad der Orangenschalen" ist seine erste Arbeit am THEATER AN DER PARKAUE.</p>

In einem Land am östlichen Mittelmeer entsteht zwischen Platanen, Käfern und Sandhügeln in der Wüste eine Stadt. Gleichzeitig tobt der Erste Weltkrieg zwischen dem Osmanischen Reich und England. Die jüdischstämmige Bevölkerung gerät zwischen die Fronten. Damit der 15-jährige Nachum nicht in den Krieg eingezogen wird, schickt ihn seine Großmutter fort. Auf seinem Weg trifft Nachum einen Jungen ohne Namen, der eine wichtige Mission hat: Er folgt dem Pfad der Orangenschalen mit dem Auftrag, eine Tasche mit wichtigen Dokumenten und Geld aus einem Haus ind er Stadt zu holen. Mit großer List und viel Glück überstehen sie Bombenhagel und Kanonendonner und erreichen das Haus, das inzwischen das Hauptquartier der Britischen Armee ist. Dann verunglückt auch noch der Junge und Nachum muss die Mission allein vollenden. Zum Glück hat er viele Freunde und gemeinsam hecken sie einen Plan aus.
Nachum Gutman (1898 - 1980) war Maler, Illustrator und Schriftsteller. In seiner Heimatstadt Tel Aviv ist ihm und seinem Schaffen ein eigenes Museum gewidmet. Das 1958 erschienene Kinderbuch "Der Pfad der Orangenschalen" zählt zu den beliebtesten und bekanntesten Kinderbüchern Israels.
Der Regisseur Hannan Ishay, 1983 in Israel geboren, hat am Max Reinhart Seminar in Wien Regie studiert. Er inszenierte bereits für die "Wiener Festwochen" und das Studio Theater Stuttgart. "Der Pfad der Orangenschalen" ist seine erste Arbeit am THEATER AN DER PARKAUE.


Video anzeigen
Inhalt


In einem Land am östlichen Mittelmeer entsteht zwischen Platanen, Käfern und Sandhügeln in der Wüste eine Stadt. Gleichzeitig tobt der Erste Weltkrieg zwischen dem Osmanischen Reich und England. Die jüdischstämmige Bevölkerung gerät zwischen die Fronten. Damit der 15-jährige Nachum nicht in den Krieg eingezogen wird, schickt ihn seine Großmutter fort. Auf seinem Weg trifft Nachum einen Jungen ohne Namen, der eine wichtige Mission hat: Er folgt dem Pfad der Orangenschalen mit dem Auftrag, eine Tasche mit wichtigen Dokumenten und Geld aus einem Haus ind er Stadt zu holen. Mit großer List und viel Glück überstehen sie Bombenhagel und Kanonendonner und erreichen das Haus, das inzwischen das Hauptquartier der Britischen Armee ist. Dann verunglückt auch noch der Junge und Nachum muss die Mission allein vollenden. Zum Glück hat er viele Freunde und gemeinsam hecken sie einen Plan aus.

Nachum Gutman (1898 - 1980) war Maler, Illustrator und Schriftsteller. In seiner Heimatstadt Tel Aviv ist ihm und seinem Schaffen ein eigenes Museum gewidmet. Das 1958 erschienene Kinderbuch "Der Pfad der Orangenschalen" zählt zu den beliebtesten und bekanntesten Kinderbüchern Israels.

Der Regisseur Hannan Ishay, 1983 in Israel geboren, hat am Max Reinhart Seminar in Wien Regie studiert. Er inszenierte bereits für die "Wiener Festwochen" und das Studio Theater Stuttgart. "Der Pfad der Orangenschalen" ist seine erste Arbeit am THEATER AN DER PARKAUE.


Besetzung
ab 11 Jahren