Theater Aachen, Foto: Ludwig Koerfer
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung
IDEALversicherung

Theater Aachen

Foto: Carl Brunn
Foto: Carl Brunn
Revolutions, Foto: Wil van Iersel
Revolutions, Foto: Wil van Iersel

Theaterplatz
52064 Aachen
Tel.: 0241 4784 244
Homepage

Spielplan

Android Ergo Sum

neue Produktion von Dlé
Mörgens
<p style="text-align:justify">»Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen.« (Jules Verne)<br />
Nach ihrem furiosen Debüt »Der Fluch der Tantaliden« kommen Dlé (Schauspieler Tim Knapper, Regisseur Florian Hertweck und Musiker Malcolm Kemp) mit neuen Wortkaskaden und treibenden Beats zurück ins Mörgens. In ihrem neuen Projekt streifen sie die alte Haut der griechischen Mythologie ab und wenden sich der Zukunft zu. Angesichts von täglichen Weltuntergangsmeldungen lohnt ein Blick in die Mottenkiste der Utopien. Inspiriert von berühmten Motiven der Science Fiction von Douglas Adams über Stanislav Lem bis hin zu Philip K. Dick entwerfen Dlé eine utopische Fabel über Sinn und Unsinn menschlichen Strebens.</p>

»Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen.« (Jules Verne)
Nach ihrem furiosen Debüt »Der Fluch der Tantaliden« kommen Dlé (Schauspieler Tim Knapper, Regisseur Florian Hertweck und Musiker Malcolm Kemp) mit neuen Wortkaskaden und treibenden Beats zurück ins Mörgens. In ihrem neuen Projekt streifen sie die alte Haut der griechischen Mythologie ab und wenden sich der Zukunft zu. Angesichts von täglichen Weltuntergangsmeldungen lohnt ein Blick in die Mottenkiste der Utopien. Inspiriert von berühmten Motiven der Science Fiction von Douglas Adams über Stanislav Lem bis hin zu Philip K. Dick entwerfen Dlé eine utopische Fabel über Sinn und Unsinn menschlichen Strebens.

Inhalt

»Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen.« (Jules Verne)

Nach ihrem furiosen Debüt »Der Fluch der Tantaliden« kommen Dlé (Schauspieler Tim Knapper, Regisseur Florian Hertweck und Musiker Malcolm Kemp) mit neuen Wortkaskaden und treibenden Beats zurück ins Mörgens. In ihrem neuen Projekt streifen sie die alte Haut der griechischen Mythologie ab und wenden sich der Zukunft zu. Angesichts von täglichen Weltuntergangsmeldungen lohnt ein Blick in die Mottenkiste der Utopien. Inspiriert von berühmten Motiven der Science Fiction von Douglas Adams über Stanislav Lem bis hin zu Philip K. Dick entwerfen Dlé eine utopische Fabel über Sinn und Unsinn menschlichen Strebens.


Besetzung
Inszenierung: Florian Hertweck