Mainfranken Theater Wrzburg, Foto: Nico Manger
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung
IDEALversicherung

Mainfranken Theater Würzburg

Mainfranken Theater Würzburg, Foto: Falk von Traubenberg
Mainfranken Theater Würzburg, Foto: Falk von Traubenberg
Erwin Pelzig Pelzig stellt sich (Foto: Erik Dreyer)
Erwin Pelzig Pelzig stellt sich (Foto: Erik Dreyer)

Theaterstr. 21
97070 Würzburg
Tel.: 0931 3908-0
Homepage

Spielplan

Sultan und Kotzbrocken

Claudia Schreiber
Kammerspiele
<p style="text-align: justify;">
	Der Sultan ist ein großer Meister mit schwarzem Gürtel im Überhauptnichtstun. Den ganzen Tag sitzt er auf einem Thron aus Kissen und genießt das Nichtstun. Nicht einmal vom Kissenberg kommt er selbstständig herunter. Er braucht einen Diener. Gesagt, getan. Der Nächstbeste wird von der Straße geholt und zum Diener umfunktioniert. Leider klappt nicht alles auf Anhieb und Sultan verpasst ihm kurzerhand einen neuen Namen: Kotzbrocken. Und dieser Kotzbrocken zeigt Sultan ganz neue Welten. Er bringt ihm das Schmecken bei (vorher hatte der Sultan immer nur das gegessen, was eine seiner ungefähr 100 Frauen ihm gekocht hatte – ob es schmeckte oder nicht). Er bringt ihm bei, dass Urlaub nichts mit Uhren im Laub zu tun hat. Und er bringt ihm bei, dass Überhauptnichtstun vielleicht weniger spannend ist als Etwastun.<br />
	Sultan und Kotzbrocken ist ein heiteres, kluges und spielerisches Stück für Kinder.</p>

Der Sultan ist ein großer Meister mit schwarzem Gürtel im Überhauptnichtstun. Den ganzen Tag sitzt er auf einem Thron aus Kissen und genießt das Nichtstun. Nicht einmal vom Kissenberg kommt er selbstständig herunter. Er braucht einen Diener. Gesagt, getan. Der Nächstbeste wird von der Straße geholt und zum Diener umfunktioniert. Leider klappt nicht alles auf Anhieb und Sultan verpasst ihm kurzerhand einen neuen Namen: Kotzbrocken. Und dieser Kotzbrocken zeigt Sultan ganz neue Welten. Er bringt ihm das Schmecken bei (vorher hatte der Sultan immer nur das gegessen, was eine seiner ungefähr 100 Frauen ihm gekocht hatte – ob es schmeckte oder nicht). Er bringt ihm bei, dass Urlaub nichts mit Uhren im Laub zu tun hat. Und er bringt ihm bei, dass Überhauptnichtstun vielleicht weniger spannend ist als Etwastun.
Sultan und Kotzbrocken ist ein heiteres, kluges und spielerisches Stück für Kinder.


Video anzeigen
Inhalt


Der Sultan ist ein großer Meister mit schwarzem Gürtel im Überhauptnichtstun. Den ganzen Tag sitzt er auf einem Thron aus Kissen und genießt das Nichtstun. Nicht einmal vom Kissenberg kommt er selbstständig herunter. Er braucht einen Diener. Gesagt, getan. Der Nächstbeste wird von der Straße geholt und zum Diener umfunktioniert. Leider klappt nicht alles auf Anhieb und Sultan verpasst ihm kurzerhand einen neuen Namen: Kotzbrocken. Und dieser Kotzbrocken zeigt Sultan ganz neue Welten. Er bringt ihm das Schmecken bei (vorher hatte der Sultan immer nur das gegessen, was eine seiner ungefähr 100 Frauen ihm gekocht hatte – ob es schmeckte oder nicht). Er bringt ihm bei, dass Urlaub nichts mit Uhren im Laub zu tun hat. Und er bringt ihm bei, dass Überhauptnichtstun vielleicht weniger spannend ist als Etwastun.

Sultan und Kotzbrocken ist ein heiteres, kluges und spielerisches Stück für Kinder.


Besetzung
Bühnenfassung von Jörg Hückler und Rüdiger Pape
Ab 4 Jahren

Regie: Martin Philipp
Bühne: N. N.
Kostüme: Veronica Silva-Klug
Dramaturgie: Nele Neitzke