Stadttheater Pforzheim
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung
IDEALversicherung

Stadttheater Pforzheim

Stadttheater Pforzheim
Stadttheater Pforzheim
Stadttheater Pforzheim
Stadttheater Pforzheim

Am Waisenhausplatz 5
75172 Pforzheim
Tel.: 07231 39 24 40
Homepage

Spielplan

Ich liebe Dich, Mann

Adam J. A. Cass
Podium
<p style="text-align: justify;">
	Jonny ist 14 und ein ganz normaler Teenager. Er geht zu Schule, hat Chat-Freunde und versteht sich nicht mit seiner Mutter. Sein gewalttätiger Stiefvater nervt ihn permanent mit seinem Gebrüll. Also eigentlich alles im Rahmen. Bis er eines Tages im Netz Mark, den Fußballstar seiner Schule, kennen lernt und von diesem für ein Mädchen gehalten und angemacht wird. Johnny findet überhaupt nicht, dass er schwul ist, aber irgendwie findet er Gefallen an diesem Spiel, bei dem er bestimmen kann, wo es lang geht. Mark ist fasziniert von der geheimnisvollen „Jess“, möchte seine Angebetete aber bald treffen. Hier ist Jonnys Phantasie gefragt, denn er möchte nicht, dass das Spiel endet. So entspinnt sich ein immer komplizierter werdendes Netz aus Lügen, neue fiktive Figuren werden erfunden, bis der Junge anfängt, selbst an seine Geschichten zu glauben. Während die Eltern nebenan immer heftiger streiten, versinkt er immer tiefer in seine virtuelle Welt und inszeniert für sich selbst ein großes tragisches Finale. Der Australier Adam Cass erschafft einen jugendlichen Protagonisten, welcher, getrieben von einer Sehnsucht nach Liebe, der Realität entflieht und sich in ein aussichtsloses Abenteuer mit einem bitteren Ende stürzt.</p>

Jonny ist 14 und ein ganz normaler Teenager. Er geht zu Schule, hat Chat-Freunde und versteht sich nicht mit seiner Mutter. Sein gewalttätiger Stiefvater nervt ihn permanent mit seinem Gebrüll. Also eigentlich alles im Rahmen. Bis er eines Tages im Netz Mark, den Fußballstar seiner Schule, kennen lernt und von diesem für ein Mädchen gehalten und angemacht wird. Johnny findet überhaupt nicht, dass er schwul ist, aber irgendwie findet er Gefallen an diesem Spiel, bei dem er bestimmen kann, wo es lang geht. Mark ist fasziniert von der geheimnisvollen „Jess“, möchte seine Angebetete aber bald treffen. Hier ist Jonnys Phantasie gefragt, denn er möchte nicht, dass das Spiel endet. So entspinnt sich ein immer komplizierter werdendes Netz aus Lügen, neue fiktive Figuren werden erfunden, bis der Junge anfängt, selbst an seine Geschichten zu glauben. Während die Eltern nebenan immer heftiger streiten, versinkt er immer tiefer in seine virtuelle Welt und inszeniert für sich selbst ein großes tragisches Finale. Der Australier Adam Cass erschafft einen jugendlichen Protagonisten, welcher, getrieben von einer Sehnsucht nach Liebe, der Realität entflieht und sich in ein aussichtsloses Abenteuer mit einem bitteren Ende stürzt.


Video anzeigen
Inhalt


Jonny ist 14 und ein ganz normaler Teenager. Er geht zu Schule, hat Chat-Freunde und versteht sich nicht mit seiner Mutter. Sein gewalttätiger Stiefvater nervt ihn permanent mit seinem Gebrüll. Also eigentlich alles im Rahmen. Bis er eines Tages im Netz Mark, den Fußballstar seiner Schule, kennen lernt und von diesem für ein Mädchen gehalten und angemacht wird. Johnny findet überhaupt nicht, dass er schwul ist, aber irgendwie findet er Gefallen an diesem Spiel, bei dem er bestimmen kann, wo es lang geht. Mark ist fasziniert von der geheimnisvollen „Jess“, möchte seine Angebetete aber bald treffen. Hier ist Jonnys Phantasie gefragt, denn er möchte nicht, dass das Spiel endet. So entspinnt sich ein immer komplizierter werdendes Netz aus Lügen, neue fiktive Figuren werden erfunden, bis der Junge anfängt, selbst an seine Geschichten zu glauben. Während die Eltern nebenan immer heftiger streiten, versinkt er immer tiefer in seine virtuelle Welt und inszeniert für sich selbst ein großes tragisches Finale. Der Australier Adam Cass erschafft einen jugendlichen Protagonisten, welcher, getrieben von einer Sehnsucht nach Liebe, der Realität entflieht und sich in ein aussichtsloses Abenteuer mit einem bitteren Ende stürzt.


Besetzung
Theaterstück ab 14 Jahren