Stadttheater Bielefeld
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung
IDEALversicherung

Stadttheater Bielefeld

Axel Hacke (Foto: Thomas Dashuber)
Axel Hacke (Foto: Thomas Dashuber)

Niederwall 27
33602 Bielefeld
Tel.: 0521 515454
Homepage

Spielplan

Plätze. Dächer. Leute. Wege

Gordon Kampe/Ivan Bazak/Katharina Ortmann
Theater am Alten Markt
<p style="text-align: justify;">
	Bielefeld wird von Mai 2014 bis April 2015 zum Gegenstand eines Musiktheaterprojekts: Was stört an den bestehenden Verhältnissen und wie sieht sie aus, die Stadt der Zukunft, in der wir leben wollen? Wie könnte das Verhältnis zwischen individuellem und Gemeinschaftsraum aussehen? Wo liegt das utopische Potential Bielefelds? Das Ziel ist, nicht die eine konkrete urbane Utopie zu formulieren, sondern vielfältige utopische Entwürfe für Bielefeld »anzubieten« und hieraus einen kaleidoskopartigen musiktheatralen Raum zu erschaffen.<br />
	Ein Team aus Musikern, Tänzern, Bildenden Künstlern, Wissenschaftlern und Dramaturgen nähert sich gemeinsam mit Bewohnern der Stadt Bielefeld aus unterschiedlichen Perspektiven den gefundenen Themen an.<br />
	Auftakt der Produktion bilden ab Mai 2014 fünf verschiedene Utopietanken in der Stadt, es folgen im September vier Workshops mit Bielefeldern, Anfang 2015 dann ein Symposium. Am Ende steht eine abendfüllende Musiktheaterproduktion, in die das gesammelte Material einfließt.<br />
	Der Fonds Experimentelles Musiktheater ist eine gemeinsame Initiative des NRW KULTURsekretariats und der Kunststiftung NRW. Er fördert Theater Nordrhein-Westfalens in der Erkundung neuer Musiktheaterformen, indem er Projekte initiiert, finanziell unterstützt und dramaturgisch begleitet.</p>

Bielefeld wird von Mai 2014 bis April 2015 zum Gegenstand eines Musiktheaterprojekts: Was stört an den bestehenden Verhältnissen und wie sieht sie aus, die Stadt der Zukunft, in der wir leben wollen? Wie könnte das Verhältnis zwischen individuellem und Gemeinschaftsraum aussehen? Wo liegt das utopische Potential Bielefelds? Das Ziel ist, nicht die eine konkrete urbane Utopie zu formulieren, sondern vielfältige utopische Entwürfe für Bielefeld »anzubieten« und hieraus einen kaleidoskopartigen musiktheatralen Raum zu erschaffen.
Ein Team aus Musikern, Tänzern, Bildenden Künstlern, Wissenschaftlern und Dramaturgen nähert sich gemeinsam mit Bewohnern der Stadt Bielefeld aus unterschiedlichen Perspektiven den gefundenen Themen an.
Auftakt der Produktion bilden ab Mai 2014 fünf verschiedene Utopietanken in der Stadt, es folgen im September vier Workshops mit Bielefeldern, Anfang 2015 dann ein Symposium. Am Ende steht eine abendfüllende Musiktheaterproduktion, in die das gesammelte Material einfließt.
Der Fonds Experimentelles Musiktheater ist eine gemeinsame Initiative des NRW KULTURsekretariats und der Kunststiftung NRW. Er fördert Theater Nordrhein-Westfalens in der Erkundung neuer Musiktheaterformen, indem er Projekte initiiert, finanziell unterstützt und dramaturgisch begleitet.


Video anzeigen
Inhalt


Bielefeld wird von Mai 2014 bis April 2015 zum Gegenstand eines Musiktheaterprojekts: Was stört an den bestehenden Verhältnissen und wie sieht sie aus, die Stadt der Zukunft, in der wir leben wollen? Wie könnte das Verhältnis zwischen individuellem und Gemeinschaftsraum aussehen? Wo liegt das utopische Potential Bielefelds? Das Ziel ist, nicht die eine konkrete urbane Utopie zu formulieren, sondern vielfältige utopische Entwürfe für Bielefeld »anzubieten« und hieraus einen kaleidoskopartigen musiktheatralen Raum zu erschaffen.

Ein Team aus Musikern, Tänzern, Bildenden Künstlern, Wissenschaftlern und Dramaturgen nähert sich gemeinsam mit Bewohnern der Stadt Bielefeld aus unterschiedlichen Perspektiven den gefundenen Themen an.

Auftakt der Produktion bilden ab Mai 2014 fünf verschiedene Utopietanken in der Stadt, es folgen im September vier Workshops mit Bielefeldern, Anfang 2015 dann ein Symposium. Am Ende steht eine abendfüllende Musiktheaterproduktion, in die das gesammelte Material einfließt.

Der Fonds Experimentelles Musiktheater ist eine gemeinsame Initiative des NRW KULTURsekretariats und der Kunststiftung NRW. Er fördert Theater Nordrhein-Westfalens in der Erkundung neuer Musiktheaterformen, indem er Projekte initiiert, finanziell unterstützt und dramaturgisch begleitet.


Besetzung
Musiktheater für ein utopisches Bielefeld