Staatstheater Oldenburg, Foto: Andreas Etter
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung
IDEALversicherung

Staatstheater Oldenburg

Staatstheater Oldenburg, Foto: Andreas Etter
Staatstheater Oldenburg, Foto: Andreas Etter
Staatstheater Oldenburg, Foto: Andreas Etter
Staatstheater Oldenburg, Foto: Andreas Etter

Theaterwall 28
26122 Oldenburg
Tel.: 0441 2225 111
Homepage

Spielplan

Die grosse Wörterfabrik - Wöör mit Kulöör

Agnés Lestrade/Valeria Decampo
Staatstheater Oldenburg
<p style="text-align: justify;">
	Es gibt ein Land, in dem die Menschen fast gar nicht reden. In diesem sonderbaren Land muss man die Wörter kaufen und sie schlucken, um sie aussprechen zu können.<br />
	Tag und Nacht produziert die große Wörterfabrik das teure Gut und nur reiche Menschen können es sich leisten, viel zu sprechen. Beim Schlussverkauf gibt es Sonderangebote und ab und zu liegt ein Wort im Müll, doch was kann man schon mit ‚Hundekacka‘ oder ‚Hasenpipi‘ anfangen?<br />
	Paul braucht dringend Wörter, um Maries Herz zu erobern. Aber wie soll er das machen? Denn für all das, was er ihr gerne sagen möchte, bräuchte er ein Vermögen…<br />
	Nach der Vorlage des mehrfach ausgezeichneten Bilderbuchs inszeniert Regisseur und Autor Marc Becker eine poetische Geschichte über den Wert der Liebe und der Sprache.<br />
	Die plattdeutschen Passagen sind ohne Vorkenntnisse zu verstehen.<br />
	Mit diesem Stück lebendiger Nachwuchsarbeit setzen das Ohnsorg-Theater aus Hamburg und das Oldenburgische Staatstheater ihre Kooperation durch den Austausch von Kinderproduktionen mit dem Schwerpunkt Niederdeutsche Sprache fort.</p>

Es gibt ein Land, in dem die Menschen fast gar nicht reden. In diesem sonderbaren Land muss man die Wörter kaufen und sie schlucken, um sie aussprechen zu können.
Tag und Nacht produziert die große Wörterfabrik das teure Gut und nur reiche Menschen können es sich leisten, viel zu sprechen. Beim Schlussverkauf gibt es Sonderangebote und ab und zu liegt ein Wort im Müll, doch was kann man schon mit ‚Hundekacka‘ oder ‚Hasenpipi‘ anfangen?
Paul braucht dringend Wörter, um Maries Herz zu erobern. Aber wie soll er das machen? Denn für all das, was er ihr gerne sagen möchte, bräuchte er ein Vermögen…
Nach der Vorlage des mehrfach ausgezeichneten Bilderbuchs inszeniert Regisseur und Autor Marc Becker eine poetische Geschichte über den Wert der Liebe und der Sprache.
Die plattdeutschen Passagen sind ohne Vorkenntnisse zu verstehen.
Mit diesem Stück lebendiger Nachwuchsarbeit setzen das Ohnsorg-Theater aus Hamburg und das Oldenburgische Staatstheater ihre Kooperation durch den Austausch von Kinderproduktionen mit dem Schwerpunkt Niederdeutsche Sprache fort.


Video anzeigen
Inhalt


Es gibt ein Land, in dem die Menschen fast gar nicht reden. In diesem sonderbaren Land muss man die Wörter kaufen und sie schlucken, um sie aussprechen zu können.

Tag und Nacht produziert die große Wörterfabrik das teure Gut und nur reiche Menschen können es sich leisten, viel zu sprechen. Beim Schlussverkauf gibt es Sonderangebote und ab und zu liegt ein Wort im Müll, doch was kann man schon mit ‚Hundekacka‘ oder ‚Hasenpipi‘ anfangen?

Paul braucht dringend Wörter, um Maries Herz zu erobern. Aber wie soll er das machen? Denn für all das, was er ihr gerne sagen möchte, bräuchte er ein Vermögen…

Nach der Vorlage des mehrfach ausgezeichneten Bilderbuchs inszeniert Regisseur und Autor Marc Becker eine poetische Geschichte über den Wert der Liebe und der Sprache.

Die plattdeutschen Passagen sind ohne Vorkenntnisse zu verstehen.

Mit diesem Stück lebendiger Nachwuchsarbeit setzen das Ohnsorg-Theater aus Hamburg und das Oldenburgische Staatstheater ihre Kooperation durch den Austausch von Kinderproduktionen mit dem Schwerpunkt Niederdeutsche Sprache fort.


Besetzung
Niederdeutsche Erstaufführung
Nach dem Bilderbuch von Agnés Lestrade und Valeria Decampo
auf Hoch- und Niederdeutsch - Cornelia Ehlers
Ab 6 Jahren

Regie: Marc Becker
Bühne und Kostüme: Alin Pilan