Saarlndisches Staatstheater Saarbrcken, Foto: Josef Scherer
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung
IDEALversicherung

Saarländisches Staatstheater Saarbrücken

Saarländisches Staatstheater Saarbrücken, Foto: Josef Scherer
Saarländisches Staatstheater Saarbrücken, Foto: Josef Scherer

Schillerplatz 1
66111 Saarbrücken
Tel.: 0681 3092 0
Homepage

Spielplan

Bernarda Albas Haus

Stijn Celis
Alte Feuerwache
<p style="text-align: justify;">
	Für sein zweites narratives Werk in dieser Spielzeit greift Stijn Celis wieder zu einem großen Stoff der Weltliteratur: »Bernarda Albas Haus«. Diese Tragödie ist das populärste Werk des Spaniers Federico García Lorca (1898-1936), das er nur wenige Monate vor seinem Tod fertigstellte. Es thematisiert die Rolle der Frau in Spanien in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Es ist eine Welt des Kleingeists und der Enge, in der die Witwe Bernarda Alba herrscht. Vor allem regiert sie über ihre fünf Töchter. Doch weil in Bernarda Albas Haus nicht offen gesprochen wird - und schon gar nicht über die Liebe -, ist eine Katastrophe unausweichlich, als das Verhältnis ihrer jüngsten Tochter zum Beau des Dorfes auffliegt. Zumal dieser doch mit Bernarda Albas ältester Tochter verlobt ist … Stijn Celis wird in seiner Choreografie einen genauen Blick auf die Schicksalhaftigkeit der literarischen Vorlage werfen und sich mit der Aktualität der tragischen Geschichte auseinandersetzen.</p>

Für sein zweites narratives Werk in dieser Spielzeit greift Stijn Celis wieder zu einem großen Stoff der Weltliteratur: »Bernarda Albas Haus«. Diese Tragödie ist das populärste Werk des Spaniers Federico García Lorca (1898-1936), das er nur wenige Monate vor seinem Tod fertigstellte. Es thematisiert die Rolle der Frau in Spanien in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Es ist eine Welt des Kleingeists und der Enge, in der die Witwe Bernarda Alba herrscht. Vor allem regiert sie über ihre fünf Töchter. Doch weil in Bernarda Albas Haus nicht offen gesprochen wird - und schon gar nicht über die Liebe -, ist eine Katastrophe unausweichlich, als das Verhältnis ihrer jüngsten Tochter zum Beau des Dorfes auffliegt. Zumal dieser doch mit Bernarda Albas ältester Tochter verlobt ist … Stijn Celis wird in seiner Choreografie einen genauen Blick auf die Schicksalhaftigkeit der literarischen Vorlage werfen und sich mit der Aktualität der tragischen Geschichte auseinandersetzen.


Video anzeigen
Inhalt


Für sein zweites narratives Werk in dieser Spielzeit greift Stijn Celis wieder zu einem großen Stoff der Weltliteratur: »Bernarda Albas Haus«. Diese Tragödie ist das populärste Werk des Spaniers Federico García Lorca (1898-1936), das er nur wenige Monate vor seinem Tod fertigstellte. Es thematisiert die Rolle der Frau in Spanien in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Es ist eine Welt des Kleingeists und der Enge, in der die Witwe Bernarda Alba herrscht. Vor allem regiert sie über ihre fünf Töchter. Doch weil in Bernarda Albas Haus nicht offen gesprochen wird - und schon gar nicht über die Liebe -, ist eine Katastrophe unausweichlich, als das Verhältnis ihrer jüngsten Tochter zum Beau des Dorfes auffliegt. Zumal dieser doch mit Bernarda Albas ältester Tochter verlobt ist … Stijn Celis wird in seiner Choreografie einen genauen Blick auf die Schicksalhaftigkeit der literarischen Vorlage werfen und sich mit der Aktualität der tragischen Geschichte auseinandersetzen.


Besetzung
Choreografie: Stijn Celis
Musik: Michio
Bühne: Katrin Gerheuser
Kostüme: Catherine Voeffray
Live-Musik: Michio
Choreografische Assistenz: Claudio Schellino, Eri Iwasaki
Spieldauer: 1 Stunde