Komische Oper Berlin (Foto: Gunnar Geller)
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung
IDEALversicherung

Komische Oper Berlin

Foto: Jan Windszus
Foto: Jan Windszus
Don Giovanni, Foto: Monika Rittershaus
Don Giovanni, Foto: Monika Rittershaus

Behrenstr. 55-57
10117 Berlin
Tel.: 030 479 974 00
Homepage

Spielplan

Lucio Silla

Wolfgang Amadeus Mozart
Komische Oper Berlin
<p style="text-align: justify;">
	Mozart-Mai an der Komischen Oper Berlin: Nach Il re pastore in der vergangenen Spielzeit folgt mit Lucio Silla ein weiteres Frühwerk im Reigen konzertant präsentierter Mozart-Opern. Der erst 16-jährige Komponist weiß in seiner Opera seria ein Feuerwerk an Bravour- Arien zu zünden, das seinen späteren Meisterwerken in nichts nachsteht!<br />
	Im Mittelpunkt: der grausame Diktator Lucio Silla, dessen Schreckensherrschaft einst den Untergang der römischen Republik einläutete. Seine Gegner lässt er eiskalt aus dem Weg räumen und versucht, anschließend nicht nur ihrer Besitztümer, sondern auch ihrer Frauen habhaft zu werden. Derlei Tyrannei bringt Attentäter auf den Plan, doch alle Bestrebungen, Silla auszuschalten, verlaufen im Sande, da letztlich jeder gegen jeden kämpft. Einzig die »Clemenza« des Diktators vermag die Spirale der Gewalt aufzuhalten: Indem er sich in Milde übt und auf Macht und Rache verzichtet, wird Lucio Silla schließlich zum Ideenträger der humanistischen Aufklärung und postuliert: »Diktator bin ich nicht mehr. Ich bin euch gleich!«<br />
	Ein seltenes Musikerlebnis - mit Olga Pudova, weltweit als Königin der Nacht umjubelt, als Lucio Sillas Angebetete Giunia und unter der musikalischen Leitung der jungen estnischen Kapellmeisterin Kristiina Poska.</p>

Mozart-Mai an der Komischen Oper Berlin: Nach Il re pastore in der vergangenen Spielzeit folgt mit Lucio Silla ein weiteres Frühwerk im Reigen konzertant präsentierter Mozart-Opern. Der erst 16-jährige Komponist weiß in seiner Opera seria ein Feuerwerk an Bravour- Arien zu zünden, das seinen späteren Meisterwerken in nichts nachsteht!
Im Mittelpunkt: der grausame Diktator Lucio Silla, dessen Schreckensherrschaft einst den Untergang der römischen Republik einläutete. Seine Gegner lässt er eiskalt aus dem Weg räumen und versucht, anschließend nicht nur ihrer Besitztümer, sondern auch ihrer Frauen habhaft zu werden. Derlei Tyrannei bringt Attentäter auf den Plan, doch alle Bestrebungen, Silla auszuschalten, verlaufen im Sande, da letztlich jeder gegen jeden kämpft. Einzig die »Clemenza« des Diktators vermag die Spirale der Gewalt aufzuhalten: Indem er sich in Milde übt und auf Macht und Rache verzichtet, wird Lucio Silla schließlich zum Ideenträger der humanistischen Aufklärung und postuliert: »Diktator bin ich nicht mehr. Ich bin euch gleich!«
Ein seltenes Musikerlebnis - mit Olga Pudova, weltweit als Königin der Nacht umjubelt, als Lucio Sillas Angebetete Giunia und unter der musikalischen Leitung der jungen estnischen Kapellmeisterin Kristiina Poska.


Video anzeigen
Inhalt


Mozart-Mai an der Komischen Oper Berlin: Nach Il re pastore in der vergangenen Spielzeit folgt mit Lucio Silla ein weiteres Frühwerk im Reigen konzertant präsentierter Mozart-Opern. Der erst 16-jährige Komponist weiß in seiner Opera seria ein Feuerwerk an Bravour- Arien zu zünden, das seinen späteren Meisterwerken in nichts nachsteht!

Im Mittelpunkt: der grausame Diktator Lucio Silla, dessen Schreckensherrschaft einst den Untergang der römischen Republik einläutete. Seine Gegner lässt er eiskalt aus dem Weg räumen und versucht, anschließend nicht nur ihrer Besitztümer, sondern auch ihrer Frauen habhaft zu werden. Derlei Tyrannei bringt Attentäter auf den Plan, doch alle Bestrebungen, Silla auszuschalten, verlaufen im Sande, da letztlich jeder gegen jeden kämpft. Einzig die »Clemenza« des Diktators vermag die Spirale der Gewalt aufzuhalten: Indem er sich in Milde übt und auf Macht und Rache verzichtet, wird Lucio Silla schließlich zum Ideenträger der humanistischen Aufklärung und postuliert: »Diktator bin ich nicht mehr. Ich bin euch gleich!«

Ein seltenes Musikerlebnis - mit Olga Pudova, weltweit als Königin der Nacht umjubelt, als Lucio Sillas Angebetete Giunia und unter der musikalischen Leitung der jungen estnischen Kapellmeisterin Kristiina Poska.


Besetzung
Musikalische Leitung: Kristiina Poska
Chöre: David Cavelius

Besetzung
Lucio Silla, Diktator: Lothar Odinius
Giunia, Verlobte Cecilios: Olga Pudova
Cecilio, verbannter Senator: Karolina Gumos
Lucio Cinna, Freund Cecilios: Mirka Wagner
Celia, Schwester Sillas: Alma Sadé